Bilderbuch - life7

Bilderbuch & local Heroes

Am letzten Donnerstag dem 24.3. hat auf der Fahrt nach Hause ein Konzerthinweis im Radio meine Aufmerksamkeit erweckt. Bilderbuch spielen heute im PPC, es war 19:30 und die Konzerte waren meist für 20:00 angesetzt. Aus schlechten Erfahrungen (Link) wusste ich dass ich sich das durchaus ausgehen konnte. Also ab nach Hause, umziehen und auf ins PPC.

Als ich um 21:00 im PPC ankam, war die Luft bereits von Musik erfüllt. Ich fragte den Türsteher ob das schon Bilderbuch sei. Der sah mich nur mit ungläubigen Augen an und sagte: “Ist erste Band”. Als Vorband traten Stereo Season auf, für mich völlig unbekannt. Zwischen zwei Liedern enthüllte der Sänger dass sie Grazer seien und nicht nur das, er grüßte die Mitglieder von ungefähr acht anderen Grazer Bands, die sich im Publikum befanden. Jetzt interessiere ich mich durchaus für heimische Bands, ich war ja für Bilderbuch da, auch keine großen internationalen Stars, aber scheinbar existiert ein Grazer Paralleluniversum der Lokalbands. Es scheint fast, betrachtet man die Anzahl der Zuhörer im Verhältnis zu den potentiellen Bandmitgliedern, dass es sich hier um einen in sich geschlossenen Musikmikrokosmos handelt.

Stereo Season spielten unaufregenden, altfatrischen Grunge Rock, irgendwie fiel mir Pearl Jam ein, keine Ahnung ob es sich dabei um einen guten Vergleich handelt. Für das nächste Lied holte sich Stereo Season einen Gastmusiker aus dem Publikum auf die Bühne. “Der spielt bei Band X und bei Band Y. Wer kennt denn die Bands?!” Stille im Publikum. Seltsam dachte ich, acht Grazer Bands im Publikum und keiner kennt die anderen zwei Grazer Bands.

Plötzlich entdeckte ich in der ersten Reihe ein gute Freundin. Ich begrüßte sie und sie fragte mich warum ich hier sei. Dumme Frage dachte ich und antwortete artig um Bilderbuch zu sehen. Bilderbuch kannten sie nicht. Sie waren wegen Stereo Season gekommen. Sie seien schon länger Fans und auch von der Band des Gastmusikers der vorher mitspielte.

Als Bilderbuch endlich starteten, war ich sofort mitgerissen von der Musik und der theatralischen Begeisterung des Sängers. Selbiges traf nicht auf meine Freunde zu. “Nicht so meine Musik” und kurz später verließen sie das Konzert. Seltsam dachte ich, es gibt wohl heimische Musik und lokale Helden. Bilderbuch spielten ein wunderbares Konzert. Der Sänger Maurice Ernst sang mit weit aufgerissenen Augen (Drogen? vielleicht, dann aber auch beim Videodreh zu “Karibische Träume”), wild gestikulierend. Die Musik abwechslungsreich und kreativ, die Texte lyrisch aber zum Mitsingen, das Licht schön Bund fürs PPC. Die österreichische Musikszene wächst und gedeiht und bringt für jeden Geschmack etwas hervor, man muss nur die Augen und Ohren aufmachen.

PS.: Wenn die Berichte zu lang und im allgemeinen uninteressant werden, bitte dies in den Kommentaren zu vermerken.

Links:

http://www.bilderbuch-musik.at/

http://www.stereoseason.com/

Bilderbuch – Karibische Träume:

2 thoughts on “Bilderbuch & local Heroes”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *